Über den aktuellen Stand der Planungen für den Anbau des Funktionsgebäudes beim Eisenbahner Sportverein Schwerin e.V. hat sich der CDU-Landtagsabgeordnete Sebastian Ehlers bei einem Vor-Ort-Termin auf dem Friesensportplatz informiert. Auf Initiative des Abgeordneten wird die Baumaßnahme mit 40.000 Euro aus dem Strategiefonds gefördert.

„Der ESV macht, vor allem in der Kinder- und Jugendarbeit, seit vielen Jahren hervorragende Arbeit. Damit die rund 400 Mitglieder künftig bessere Bedingungen für ihre Vereinsarbeit bekommen, ist eine Erweiterung des Funktionsgebäudes geplant. Als Land fördern wir die Baumaßnahme mit 40.000 Euro aus dem Strategiefonds und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Breitensports in der Weststadt. Auch der Landessportbund und die Stadt unterstützen das Projekt. Nachdem die Finanzierung gesichert ist, soll noch in diesem Jahr mit den Bauarbeiten begonnen werden“, erklärte der Abgeordnete Sebastian Ehlers nach einem Gespräch mit dem Vereinsvorsitzenden Andy Wiechmann sowie Vertreterinnen und Vertretern der Abteilungen Fußball und Faustball, die auf dem Friesensportplatz beheimatet sind.

« Wenn Appelle nicht mehr helfen - Alkoholverbot im Schlossgarten in Betracht ziehen Förderung für Hautkrebsprävention im Kindesalter aus dem Strategiefonds Mecklenburg-Vorpommern »